Orthographische Projektionen

Sorry, your browser does not support java.

Dieses Applet demonstriert die isometrischen, dimetrischen und trimetrischen Kameraeinstellungen. Diese können Sie sich anhand einfacher geometrischer Objekte veranschaulichen.
Bei der dimetrischen Darstellung läßt sich die zu verkürzende Achse anwählen und der Verkürzungsfaktor für diese Achse einstellen. Die trimetrische Darstellung läßt das Einstellen zweier zu verkürzender Achsen und zweier Verkürzungsfaktoren zu.
Perspektivische Projektion
Originalansicht
  • Dieser Button stellt die ursprüngliche Darstellung in der perspektivischen Darstellung wieder her.
Darstellung
  • Das Objekt kann mit der Maus auf gewohnte Weise rotiert und vergrössert werden.
Globale Optionen
Körper
  • Mit dieser Auswahlbox lassen sich unterschiedliche Körper zur Darstellung auswählen.
Backface Culling
  • Mit dieser Checkbox läßt das Backface Culling (das Entfernen nicht sichtbarer Geraden) ein- und ausschalten.
Dimetrische Projektion
Verkürzte Achse
  • Mit dieser Auswahlbox läßt sich die Verkürzungsachse festlegen.
Verkürzungsfaktor
  • Mit dieser Scrollbar kann der Verkürzungsfaktor der angewählten Achse eingestellt werden.
Trimetrische Projektion
Verkürzte Achsen
  • Über diese Auswahlbox lassen sich die beiden zu verkürzenden Achsen anwählen.
Verkürzungsfaktoren
  • Über diese beiden Scrollbars können die Verkürzungsfaktoren der beiden eingestellten Achsen festgelegt werden.
1. Schritt: Veranschaulichung des Körpers
Manipulieren Sie den angewählten Körper in der perspektivischen Darstellung mit der Maus um ihn ganz zu erkennen.
2. Schritt: Dimetrische Projektion
Verändern Sie den Verkürzungsfaktor und die Verkürzungsachse und beobachten Sie die Reaktion in der dimetrischen Darstellung. Vergleichen Sie diese mit der isometrischen Projektion.
3. Schritt: Trimetrische Projektion
Verändern Sie wiederum nach Belieben die Verkürzungsfaktoren und Verkürzungsachsen und beobachten Sie was passiert. Beobachten Sie beide Scrollbars während sie eine Verkürzungsfaktor manipulieren. Wie reagiert die zweite Scrollbar auf Änderungen des eingestellten Wertes der ersten?
4. Schritt: Andere Körper
Stellen Sie auch noch andere Körper ein, um ein vollständiges Bild der isometrischen, dimetrischen und trimetrischen Projektionen zu bekommen.